Attraktives
Arbeitsumfeld

Implenia Human ResourcesMit Erfolg in die Zukunft

Neun Implenia Lernende planten und realisierten selbständig einen Vorplatz. Damit bereiteten sie sich auf ihre Lehrabschlussprüfung vor.

Naht die Lehrabschlussprüfung, steigt bei den Implenia Lernenden jeweils die Anpannung. Denn an diesem Tag müssen sie unter Beweis stellen, was sie in den vergangenen drei Jahren gelernt haben. Entsprechend gewissenhaft bereiten sie sich auf die Prüfung vor.

Besonderes Glück hatten neun Strassenbaulernende des 3. Lehrjahres: Ihr Berufsbildner Kurt Oberholzer hat einen Nachbarn, der vor seinem neuen Haus einen Vorplatz pflästern wollte. Oberholzers Idee, den Vorplatz als Vorbereitungsprojekt auf die Lehrabschlussprüfungen mit den Lernenden umzusetzen, stiess beim Bauherrn sofort auf Begeisterung.

Die jungen Strassenbauer bekamen in den folgenden drei Wochen die Chance, viele Arbeiten zu üben, die sie später an der Prüfung beherrschen sollten. Dazu gehörten das Einrichten und Abstecken des Bauplatzes, das Planieren des Bauuntergrunds, das Versetzen der Abschlüsse sowie das Anbringen der Randpflästerung und das Einbauen der Beläge.

Ausbildner Kurt Oberholzer liess seine Lehrlinge weitgehend selbständig arbeiten. So lernten sie nicht nur die einzelnen Arbeitsschritte, sondern auch im Team Verantwortung zu übernehmen. Auf «ihrer» Baustelle gab es keinen Vorarbeiter, der ihnen jeden Arbeitsschritt zuteilte. Die Lernenden trafen Entscheidungen weitgehend selbständig, verteilten Aufgaben und trauten sich auch, sich gegenseitig zu kritisieren.

Täglich erhielten sie von Oberholzer eine Rückmeldung zum Stand der Arbeit, zur Wirtschaftlichkeit und zu Umweltaspekten. Das Unternehmen entlässt damit praxisgerecht ausgebildete junge Fachkräfte in die Arbeitswelt, die wissen, wie man nachhaltig arbeitet. Zur Nachhaltigkeit trug das Projekt übrigens auch bei, weil anschliessend kein Übungsmaterial entsorgt werden musste.

Haben Sie Fragen an unsere Experten?