Nachhaltige Produkte und
Dienstleistungen

Projekt AndreasturmNachhaltiger Büro-Leuchtturm in Zürich

In Zürich-Oerlikon baut Implenia im Auftrag der SBB den Andreasturm. Das 21-geschossige Hochhaus dient als Pilotprojekt für die Umsetzung des internen Umweltkonzepts für Baustellen und ist nach dem höchsten deutschen Nachhaltigkeitsstandard «DGNB Platin» zertifiziert.

Seit Vollendung des Rohbaus Anfang 2018 bildet der Andreasturm beim Bahnhof Oerlikon ein neues Tor zur Geschäftswelt in Zürichs Norden. Die markante Stahl-Aluminium-Glaskonstruktion beherbergt rund 20’000 Quadratmeter Bürofläche sowie vielfältigen Raum für Verkauf und Gastronomie – alles mit direkter Anbindung ans Perron.

Nicht nur mit seinen Ausmassen, sondern auch in Bezug auf die Nachhaltigkeit stellt der 80 Meter hohe Bau ein veritables Leuchtturmprojekt dar: Es ist das erste Hochhaus in der Schweiz, welches das Label «DGNB Platin» trägt. Der Standard aus Deutschland wurde von der Schweizer Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft den hiesigen Verhältnissen angepasst und stellt höchste Anforderungen an Bauprojekte.

Als umfassendes Gebäudelabel beurteilt DGNB die Gesamtperformance eines Neubaus anhand von rund 40 Kriterien in den Bereichen Ökologie, Wirtschaftlichkeit, Standort sowie soziokulturelle und technische Qualität. Besonders herausfordernd ist, dass die geplanten Zielwerte beim Betrieb des Baus einer Nachmessung standhalten müssen, damit das Label endgültig vergeben wird.

Um den DGNB-Standard zu erfüllen, hat Implenia Anfang 2016 ein neues Umweltkonzept entwickelt. Es wird auf dieser Baustelle als Pilotprojekt erstmals eingesetzt, wobei sich ein Bauleiter eigens um dessen Anwendung kümmert. Das Konzept umfasst die Module Abfall, Wasser, Lärm, Boden und Luft und gibt den Verantwortlichen ein Arbeitshilfsmittel in die Hand, um den Normen und Standards in diesen Bereichen nachzukommen. Das Handbuch beschreibt, wie Umweltmassnahmen konkret umgesetzt werden, und enthält Hilfsmittel wie Berechnungstabellen, Checklisten sowie Schulungsunterlagen für Mitarbeitende.

Haben Sie Fragen an unsere Experten?